Die Wupper

Allgemeine Information zu unserem „Hausbach“

Paddeltour auf der Wupper, Foto: B. Klee 2010

Unsere Boote liegen in Wuppertal-Cronenberg.  Viele unserer Kunden paddeln auf der Wupper, unsere Tourenvorschläge beziehen sich großenteils auf diesen schönen Fluß.

Wer die Wupper bereits kennt muss hier nicht weiter lesen.  Allen Anderen aber möchten wir gerne die Information zur Verfügung stellen, die notwenig für eine sichere und lustvolle Befahrung des Flusses ist.

Im gesamten Solinger Stadtgebiet verläuft die Wupper durch ein Naturschutzgebiet.  Vielfach ist das Tal wirklich sehr ruhig und abgeschieden.  Man kommt sich schnell wie mitten in der Wildnis vor.  Und wild ist der Fluss tatsächlich manchmal.  Nach starkem Regen kann die Wasserführung ein Vielfaches des Normalen betragen.  Insbesondere an Wehren ist dann äußerste Vorsicht geboten.

Viel nützliche Information und auch Kartenmaterial finden Sie auf den Seiten des Wupperverbands.

Besonders hervorzuheben sind die Befahrungsregeln in Bezug auf den Mindestpegel und die Ein- und Ausstiegsstellen:

Zum Schutz ökologisch wertvoller Unterwasserbereiche ist ein Mindestpegel zu beachten.
Der Pegel für Fahrten von Müngsten bis Wupperhof muss 73 cm (Pegel Opladen) betragen, ab Wupperhof sind 60 cm erforderlich.

Hier können Sie die Befahrbarkeit online abfragen. Beachten Sie aber bitte, dass neben dem Pegel weitere Einschränkungen vorliegen können.

Über den Kanu-Service des FlussGebietsGeoinformationsSystem (FluGGS) des Wupperverbandes kann die aktuell vorliegende Information zur Wupper abgerufen werden.

Der Wasserstand der Wupper und vieler anderer Flüsse in NRW kann auch auf den Pegelseiten des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (http://luadb.it.nrw.de/LUA/hygon/pegel.php) abgefragt werden.

An den Einstiegsstellen sind die Regelungen für den  Mindestpegel noch einmal auf Informationstafeln erklärt.  Niemand kann behaupten, er habe davon nichts gewusst! Die Pegelstände sollte man sich bereits am Abend zuvor aus dem Internet holen – an fast allen Stellen an der Wupper hat man keinen Handy oder Internet- empfang !

Das Ein- und Ausbooten ist zwischen Mügsten und Leverkusen nur an den bezeichneten Stellen zugelassen:

  • Parkplatz L74 vor der Müngstener Brücke
  • Glüder
  • Wupperhof
  • Fußgängerbrücke Innenstadt Leichlingen
  • Ausstieg Opladen

Was tun, wenn der Wasserstand zu gering ist?

Es gibt eine schnell erreichbare Strecke oberhalb, die ganzjährig befahrbar ist: Einstieg vor dem Klärwerk Buchenhofen (Nähe Sonnborner Kreuz), Ausstieg am Parkplatz L74 vor der Müngstener Brücke. (Tourvorschlag 1)

Wehre

Die Wupper ist nach Wuppertal ein großenteils „wilder“ Fluss.  Auf vielen Kilometern Strecke gibt es keine Flußbauwerke und kaum Uferbefstigungen.  Dennoch ist der Fluss meist relativ einfach zu befahren.  Vorsicht ist jedoch an einigen Wehren geboten.  Von oben nach unten sind dies:

    Wehr Buchenhofen





  • Hohes Wehr bei Klärwerk Buchenhofen: Achtung!  Die Warnhinweise ernst nehmen.  Bei höherem Wasserstand kann dieses Wehr tödlich sein, weil es keinen Ausweg aus dem Tosbecken gibt.  Vorher links anlanden und ca. 300 m umtragen.  Der Einstieg ist etwas schwierig, weil Boote, Material und Menschen eine steile Böschung abgeseilt werden müssen.






  • Schaltkottener Wehr/Müngsten, rechts an Treppe anlanden und in den Brückenpark hinein umtragen.  Auf einer Wiese kann wieder eingebootet werden.


    Neuenkottener Wehr





  • Wehr, Neuenkotten/Burg: Umtragemöglichkeit rechts.  Ganz am rechten Ufer halten, an kleinem Steg anlegen und Boot umtragen.


    auerkotten_img_floecksmuehle-1.jpg, Foto: Ingenieurbüro Flocksmühle

  • Auer Kotten, auf der rechten Seite an dem kleinen Steg  anlanden und die Boote ca. 400 m bis zum Parkplatz Wupperhof umtragen. Die Fischtreppe auf der linken Seite darf nicht befahren werden.


    Sohlgleite am Wipperkotten





  • Sohlgleite bei Wipperkotten: Auch wenn es manchmal fahrbar scheint: Die Befahrung ist nicht erwünscht und schadet Material und Menschen. Links ausheben und einige Meter umtragen.

Und hier gelangen Sie zu den Beschreibungen der einzelnen Abschnitte auf der Wupper:

Rutenbeck-Müngsten, die Wildnis-Tour

Müngsten-Wupperhof, die anspruchsvollere Tour

Wupperhof-Leichlingen/Opladen, die romantische Tour