Rutenbeck – Müngsten

Kurzinfo:

Einstieg: Rutenbecker Brücke, Navi: Wuppertal, Rutenbecker Weg 167

Ausstieg: Parkplatz L74, Müngsten, Navi: 51.166522,7.134479
Distanz: ca. 12 km
Dauer: ca. 3 Stunden
Mindestpegel: Keiner
Schwierigkeiten: leicht, einige Schwallstrecken mittelschwer

Achtung: 1 Wehr umtragen, Boote abseilen

 

Tourcharakter:

Tief eingeschnittenes Waldtal, teilweise eindrucksvolle Felsenhänge, Fluss recht schnell, einige kleinere Schwälle. Es muss ein Wehr umtragen werden. Auf halber Strecke laden zwei Biergärten zum Rasten ein.

Einstieg:

Zwischen Einstieg und Ausstieg verläuft die L74. Mit dem Auto fährt man einen kleinen Umweg durchs Sonnborner Kreuz. Ausfahrt Sonnborn ansteuern. Richtung Elberfeld/Zoo/Stadion halten und an der Ampelkreuzung rechts in den Rutenbecker Weg einbiegen. Diesem bis zum Kinderbauernhof folgen (Zone 30). Hier vor der Brücke parken. Der Einstieg ist gut erkennbar: Den Hang an der Brücke runter und dort bequem einsetzen.

Ausstieg:

Parkplatz an der L74 kurz vor Müngsten. Ab Kohlfurth ist die Straße nur noch zweispurig. Der Parkplatz liegt zwischen Straße und Fluss. Der Kanu Ein- und Ausstieg ist auf diesem Parkplatz gekennzeichnet.Vom Wasser aus kommt auf der rechten Seite eine große Betonmauer in Sicht und dann ist links der Ausstieg,eine doppelte Holztreppe. Der Umsatz kann gut auch mit dem Fahrrad gemacht werden. Der Fahrradweg ist etwa 11 km lang und führt als Radfernwanderweg R3a parallel zur Autostraße.

Besondere Schwierigkeiten:

Vorsicht am Wehr Buchenhofen. Die Staustufe ist unfahrbar (!) Wenn ein Gebäude mit türkisfarbenem Schornstein und ein quer über den Fluss hängendes Schild in Sicht kommen (ca. 100 m vor dem Schild!) dann links ausbooten und auf dem kleinen Weg die Boote bis zum Wegende (ca.300m) kurz nach dem Wehr tragen. Jetzt ist der Abstand zum Wasser etwa 15 Meter. Die Boote werden den steilen Hang abgeseilt. Sie bekommen von uns Seile und Karabiner und eine entsprechende Einweisung.

 

Sonstiges:

Es gibt eine zweite Einstiegsmöglichkeit nach dem Wehr. Fahren Sie auf den kleinen Parkplatz bei einem Blitzer auf der L74 Sonnborner Kreuz Richtung Solingen/Remscheid. Von hier auch relativ steil runter zum Fluß.

Nach der dunkel türkisgrün gemalten, in 2009 restaurierten, historischen Straßenbahnbrücke gibt es rechts und links zwei Wirtschaften: Links das Strandcafé und rechts das Café Hubraum (Motorradfahrertreff, aber auch auf Kanuten eingerichtet). Sie erreichen von hier aus auch das Bergische Straßenbahnmusem.

Karten erhalten Sie mit den Booten, wenn Sie diese Tour fahren möchten.

Weitere Tourvorschläge